Anna Merz

Events

Privates

Am 18. November 1988 bin ich in Prag (CZ) zur Welt gekommen. Die Primarschule habe ich in Tagelswangen abgeschlossen, anschliessend ging ich in die Sekundarschule A in Grafstal. Nach meiner KV-Lehre bei der Stadt Zürich habe ich ein Wirtschaftsrecht Studium an der ZHAW in Winterthur absolviert und bin schliesslich an der Universität Luzern gelandet. Dort studiere ich aktuell Rechtswissenschaften und bin nun in der Schlussphase angelangt. Neben dem Studium arbeite ich in einer kleinen Immobilienverwaltung in der Stadt Zürich sowie im «Familienbetrieb», bei welchem ich die Liegenschaften im Familienbesitz verwalte. Die Immobilienbranche ist der Bereich, in welchem ich auch in der Zukunft tätig sein möchte.

In meiner Freizeit gehe ich gerne in den Sport und treffe mich mit Freunden zu einem guten Essen. Ebenfalls zu einem grossen Hobby zähle ich das Reisen. Ich liebe es neue Länder und Kulturen zu erkunden, wobei ich insbesondere vom asiatischen Raum begeistert bin. Ich versuche meinem Vorsatz treu zu bleiben, mindestens eine neue Destination pro Jahr zu besuchen.

Politisch

Seit dem Oktober 2015 bin ich ein Mitglied der JLIE und habe tolles erlebt. Ich erachte das Mitspracherecht als unglaubliches Privileg und mir ist es ein besonderes Anliegen, dass die Schweizer Bevölkerung dieses auch wahrnimmt. Ich hoffe, dass ich durch meine politische Tätigkeit mehr Leute und insbesondere junge Menschen davon überzeugen kann zur Urne zu gehen.

«Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.» – Franz Kafka

oder wie ich sagen würde «Eifach mal probiere» 

Ich unterstütze!

Andri Silberschmidt, Präsident Jungfreisinnige Schweiz

Die Jungliberalen packen seit Jahren in Illnau-Effretikon an. Für eine junge Stimme im Parlament!
Andri Silberschmidt, Präsident Jungfreisinnige Schweiz

Facebook

Ihr Jungliberalen seid für unsere Gemeinde eine unverzichtbare politische Kraft und grosse Bereicherung. Eure Stimme ist und bleibt im Parlament wichtig! Deshalb: Packt weiter an!
Michael Käppeli
Eine Jungpartei, die 27 Jahre nach ihrer Gründung noch immer derart viel "Pfupf" hat und für ihre interessierten und engagierten Mitglieder ein perfektes Gefäss für ein aktives Politisieren bietet, ist schlicht ein Glücksfall, der aus der Politlandschaft
Thomas Vogel
Da soll einer noch sagen, die Jungen würden sich nicht für Politik interessieren. Die JLIE setzt sich seit Jahren sehr engagiert und äusserst erfolgreich für ein liberales Illnau-Effretikon ein. Weiter so!
Hans-Jakob Boesch